Methode

„Für ein Volk ist seine Sprache etwas Besonderes. In ihr wohnt sein ganzer Gedankenreichtum an Tradition, Geschichte, Religion und Grundsätzen des Lebens, sein Herz und seine Seele. Die Sprache, in der ich erzogen bin, ist meine Sprache. So wie ein Kind alle Bilder und neue Begriffe mit dem vergleicht, was es schon weiß, so paßt unser Geist insgesamt alle Sprachen der Muttersprache an.“ (Johann Gottfried Herder, 1744 – 1803)

Wie lernt ein Kleinkind seine Muttersprache? Richtig: es lernt über das (Zu-)Hören. Kleinkinder lernen keine Vokabeln auswendig. Ich frage Sie: Warum sollen Sie das als Erwachsene/r tun?

In Gerrys Sprachwelt ist die Unterrichtssprache Deutsch. Mein Team besteht ausschließlich aus Trainerinnen und Trainern, deren Muttersprache Deutsch ist.

Die Vermittlung der deutschen Sprache vorrangig über die kommunikative Ebene steht im Zentrum des Unterrichts und bildet das Fundament für ein effektives und zielgerichtetes Lernen. Alltagsnahe und praxisbezogene Konversationsthemen stehen auf dem Programm, mit denen Sie sich im Unterricht kritisch und reflektierend zusammen mit Ihrem Trainer/Ihrer Trainerin auseinandersetzen, um Ihre Sprachkompetenz in der Zielsprache zu fördern. Intonation, Artikulation und Phonetik sind dabei wesentliche Bestandteile des aktiven Spracherwerbs.

Durch die Verwendung audiovisueller Medien unterstützen wir Sie bei Ihrer Sprachentwicklung.

Die Schreibkompetenz erwerben Sie anhand von alltagsnahen Beispielen sowohl aus dem beruflichen als auch privaten Bereich, wobei Ihnen Bildungsberaterinnen und -berater sowie Coaches begleitend zur Seite stehen.

Auf Anfrage bzw. bei Bedarf steht Ihnen auch ein Coach im Kontext von Aktivierungs- und Motivationsmaßnahmen zur Verfügung. Er/Sie berät Sie gern bei Ihrem Bewerbungsprozess. Sollten Sie diesen Service in Anspruch nehmen wollen, geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung bekannt.

 

Bitte treten Sie in Gerrys Sprachwelt ein!