Sprachförderung – Angebot für Schulen

Gerrys Sprachwelt e. U. kooperiert aktuell mit der Privatvolksschule „Waldkloster“ (Website: http://pvs-waldkloster.ac.at/)

 

 

 

Sprachförderkurs

„Komm mit ins Sprach-Abenteuerland!“

 

 

Unser Angebot für Schulen

  • Förderung der SchülerInnen (auch Schulneulingen und Seiteneinsteiger) mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen
  • Bei Bedarf erfolgt auch die Alphabetisierung derjenigen Schüler, die in ihrem Herkunftsland eine andere Schrift gelernt haben.
  • Enge Zusammenarbeit mit der Direktion, den LehrerInnen und ErzieherInnen
  • Feststellung der sprachlichen Kompetenzen in der Zweitsprache Deutsch und des Alphabetisierungsstandes.
  • Dokumentation bzw. Sprachstandsbeobachtung der SchülerInnen

 

 

Was ist uns wichtig?

  • zielgerichtetes Fördern für eine Ist-Stand-Erhebung
  • Interesse und Freude am Sprechen, Lesen und Schreiben der deutschen Sprache
  • individuelles Hörverstehen und die kognitive Entwicklung des Kindes
  • Spracheignung durch eine solide phonologische Bewusstheit
  • Basaler Wortschatz: Neu einzuführende Sprachstrukturen werden mit bereits bekanntem Wortschatz bzw. ein neuer Wortschatz mit bekannten Sprachstrukturen eingeführt.
  • Sprachhandeln als Ziel einer lebendigen und sinnhaften Kommunikation
  • Begegnung mit allen grammatischen Feldern
  • wiederholte Begegnungen mit grammatischen Strukturen mittels durchgängiger Sprachbildung
  • Beobachtung der Schriftverwendung anhand von schriftlichen Eigenproduktionen
  • Die klassischen Fertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben sind bestimmend für die Annäherung der Kinder an die Sprache des Unterrichts.
  • Bei der Erarbeitung bzw. Übung grammatischer Strukturen liegt die Konzentration auf dem exakten Formulieren und Artikulieren.
  • Strukturübungen stellen den kommunikativen Aspekt in den Vordergrund, wobei der Redefluss des Kindes nicht unterbrochen wird.

 

 

 

 

 

 

Profil der SprachförderlehrerInnen

Alle LehrerInnen von Gerrys Sprachwelt e. U., die den Sprachförderkurs „Komm mit ins Sprach-Abenteuerland!“ leiten, besitzen nicht nur einen akademischen Universitätsabschluss mit Schwerpunkt Sprachförderung, sondern sind ebenfalls qualifiziert Alphabetisierungskurse abzuhalten. Sie haben langjährige Unterrichtserfahrungen (mind. 2 Jahre) mit heterogenen Schulklassen, aber auch u.a. mit Integrationsklassen; einige von ihnen sind lizenzierte PrüferInnen (ÖIF, ÖSD, telc, Goethe Zertifikat).

 

 

Anwesenheitsüberprüfung und Unterrichtsdokumentation

Ein regelmäßiger Kursbesuch gewährleistet einen kontinuierlichen Lernprogress im Hinblick auf den Spracherwerb. Daher wird die Anwesenheit der angemeldeten SchülerInnen überprüft und alle Unterrichtseinheiten (siehe Musterbeispiel) werden dokumentiert und auf Anfrage an Sie weitergeleitet, um Sie auf dem Laufenden zu halten. Die Dokumentation setzt sich zusammen aus den vier Modulen Sprechen, Schreiben, Hörverstehen und Leseverstehen. Defizite werden angemerkt und in den folgenden Unterrichtseinheiten darauf das Augenmerk gelegt.

 

Absagen/Unterrichtsausfall

Der Unterricht kann aus wichtigen Gründen (Krankheit o. ä.) bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden. Schulferien werden natürlich nicht mitgerechnet. Für Terminabsagen unsererseits gibt es selbstverständlich einen Ersatztermin.

 

 

 

Kosten

10er-Block: 150 EUR (Preisangaben inkl. Ust)

 

 

Musterbeispiel Unterrichtsdokumentation